By the way

Über 400 Mitarbeitende verteilt an 12 Standorten in 3 Sprachregionen – da gibt es einiges zu berichten! Wir möchten Ihnen einen Einblick in unseren Arbeitsalltag gewähren, unsere Mitarbeitenden vorstellen, Erfolge mit Ihnen teilen und Sie generell über Aktualitäten und Neuigkeiten informieren. In diesem Sinne: spannende Unterhaltung!

Wie entsteht eine Vermarktungskampagne bei PRIVERA?

Auch die tollste Wohnung muss gekonnt vermarktet werden, damit sich ihre MieterIn findet. Das Vermarktungsteam bei PRIVERA führt beispielsweise zum zweiten Mal die beliebte Black Friday Aktion durch. Wie läuft eine solche Kampagne ab?

Der Black Friday, der Freitag nach dem amerikanischen Thanksgiving-Fest, läutet die Zeit der grossen Sonderangebote vor Weihnachten ein. Auch PRIVERA führt eine solche Aktion durch, 2019 bereits zum zweiten aufeinanderfolgenden Mal. «Die Erfahrung zeigt, dass der Black Friday ein Renner ist.», begründet Michèle Oser, Leiterin Vermietungsmanagement Region Ost, die Kampagne.

 

Wie entsteht die Idee?

Der Black Friday ist mittlerweile von den USA nach Europa übergeschwappt und gilt vielerorts noch als Anlass für Promotionen, so etwa im Detailhandel. Michèle Oser meint: «Das Thema kam bei einem Brainstorming auf und da der Black Friday bei PRIVERA bereits 2018 ein Erfolg war, macht es Sinn, daran anzuknüpfen.» Sobald die Eigentümer der ausgewählten Liegenschaften zugestimmt haben und die richtigen Partner an Bord sind, geht es los.

 

Was ist das Ziel?

Hinter solchen Kampagnen steht stets das Ziel, Aufmerksamkeit für bestimmte Wohnungen oder ganze Überbauungen zu generieren. Verfügbare Wohnungen einerseits und Personen auf der Suche nach ihrer neuen Wohnung andererseits sollen zusammengebracht werden. Auch das Timing hat seinen Grund: «In den Monaten November und Dezember ist die ruhigste Zeit für unseren Vermarktungsbereich.», führt Oser aus. «Aber mit dieser Aktion möchten wir Umzugsfreudige auch in dieser Zeit ansprechen.»

 

Wie wird die Kampagne umgesetzt?

Hier arbeitet die Abteilung Vermietungsmanagement mit einer Agentur zusammen, die auf Digitalmarketing spezialisiert ist. Gemeinsam werden nun neben der eigentlichen Aktionsidee auch der Zeitraum, die geeigneten Kanäle und die Zielgruppe ausgestaltet. «Wir setzen unter anderem auf eine genau definierte Zielgruppe, wie auch auf Geotargeting. Dies bedeutet, wir wollen unsere Promotion solchen Personen zeigen, welche sich im Umkreis der Aktionsobjekte befinden.», erklärt Oser. Mit solchen Methoden senke man die Streuverluste und bringe die Kampagne ganz zielgenau zu den InteressentInnen.

 

Die Black Friday-Deals der PRIVERA sind online für ausgewählte Objekte auf einschlägigen Immobilienplattformen abrufbar und gelten im Zeitraum vom 25.11.19 bis am 01.12.19 für BewerberInnen, die den Mietvertrag bis zum 10. Dezember 2019 rechtsgültig unterzeichnen.

 

Kontakt

Michèle Oser

Leiterin Vermietungsmanagement Region Ost

 058 715 64 06

 michele.oser@privera.ch

Weniger Leerstände dank Pilotprojekt

Die PRIVERA reduziert den Leerstand um 44,7 Prozent. Möglich macht es ein Projekt, das digitale Tools und eine zentralisierte Organisation der Wiedervermietung zusammenführt. Dies wird nun auf das gesamte Unternehmen angewendet.

 

Mehr Zeit für MieterInnen und solche, die es werden wollen, sowie mehr Erfolg für die Kunden – eine Balance, welche die PRIVERA als Immobiliendienstleisterin erhalten will. Die PRIVERA verfolgt deshalb verschiedene Ansätze, um die Zahl der ungenutzten oder nicht vermieteten Flächen (Leerstände) zu reduzieren. Dazu griff man zu Lösungen wie die Digitalisierung der Wohnungsbewerbung mittels Onlineformular (Medienmitteilung vom 29.11.2016).

 

Pilot beweist Effektivität

Darüber hinaus baute die PRIVERA eine zentralisierte Abteilung für Wiedervermietung auf, welche die Arbeit mit dem neuen digitalen Wohnungsbewerbungsprozess forcierte. In Form eines Pilotprojektes betreute diese Abteilung zentral sämtliche Wiedervermietungsaktivitäten der Niederlassungen Wallisellen und St. Gallen. Die Ergebnisse dieses Piloten zeigen, wie effektiv diese Massnahmen waren: 44,7 Prozent der Leerstände wurden in diesem Zeitraum reduziert. Betrachtet man nicht nur die Leerstände, sondern alle verfügbaren und leerstehenden Wohnungen, konnten diese um 41,6 Prozent reduziert werden.

 

«Wir erhöhen die nahtlose Weitervermietung»

Nach dieser Erfolgsbilanz wird das Projekt auf die ganze PRIVERA angewendet. Damit erhält jede Region ihre eigene Abteilung für die zentrale Wiedervermietung. So können gemäss den Erfahrungen aus dem Pilotprojekt nicht nur Leerstände reduziert, sondern auch der Koordinationsaufwand gesenkt und Mieterfreundlichkeit erhöht werden

 

«Dank diesen Massnahmen sind die Wohnungen schneller auf dem Markt und wir erhöhen die Wahrscheinlichkeit für eine nahtlose Weitervermietung massiv.», schildert Michael Stucki, COO der PRIVERA, die Vorteile. So braucht es nun weniger Zeit von der Ausschreibung über die Besichtigung bis hin zur Vermietung. Stucki führt aus: «Das ist ein Gewinn für unsere zukünftigen MieterInnen sowie für unsere Mitarbeitenden in der Vermietung und dank der so erzielten Leerstandsreduktion auch für unsere Kunden.»

 

Kontakt

Michael Stucki

COO

 058 715 60 00

 michael.stucki@privera.ch

«Die Zeit vergeht wie im Flug»

Immofuture, die Kampagne des SVIT Bern zur Förderung des Berufsnachwuchses in der Immobilienbranche, lässt einen unserer Lernenden über seinen Alltag berichten.

 

Seit 2018 folgt Immofuture unserem Lernenden Fabio bei seiner Ausbildung bei PRIVERA. Fabio absolviert bei PRIVERA die Lehre zum Kaufmann EFZ Immobilien/Treuhand und lernt dabei intensiv die verschiedenen Bereiche der PRIVERA kennen. Vom Key Account Management beispielsweise berichtet er: «Wir bilden die Schnittstelle zwischen unserer Bewirtschaftungsabteilung und den Immobilieneigentümern. Mir machen diese Arbeiten viel Spass und die Zeit vergeht dann wie im Flug!».

 

Fabio berichtet Immofuture regelmässig aus seinem Berufsalltag und seiner Ausbildung. Lesen Sie seine Berichte hier: http://www.immofuture.ch/#/berichte/

 

Immofuture ist eine Kampagne des SVIT Bern zur Förderung des Berufsnachwuchses in der Immobilienbranche. Die Kampagne hat zum Ziel, Jugendliche im Berufswahlalter über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren und zusätzliche Unternehmen als Anbieter von Lehrstellen zu gewinnen. PRIVERA macht als Unternehmen und Ausbildungsbetrieb bei Immofuture mit.

 

Kontakt

Stefan Gurtner

HR Spezialist und Verantwortlicher Lernende

 058 715 63 37

 stefan.gurtner@privera.ch 

Neue Niederlassungsleitung in Lugano

Seit Juli 2019 steht die Niederlassung Lugano unter einer neuen Leitung. Neu ergänzt Evelyne Pfyl das Führungsteam der PRIVERA. Die Immobilientreuhänderin und Immobilienbewirtschafterin mit eidg. Fachausweis war zuvor als Asset Managerin bei einem bedeutenden Schweizer Immobilieneigentümer tätig und kann auf eine profunde Karriere in der Bewirtschaftung zurückblicken.

 

«Evelyne Pfyl ist nicht zuletzt dank ihrer fundierten Erfahrung im Bereich Eigentümerbedürfnissen die ideale Besetzung für diese Position», sagt Michael Stucki, COO bei der PRIVERA. Mit ihrem Eintritt in die PRIVERA sind nun sechs der zwölf Niederlassungen von Frauen besetzt.

 

PRIVERA legt Wert auf Gleichberechtigung und individuelle Förderung von Talenten. Mit der neuen Niederlassungsleiterin ist eine Geschlechterparität im Führungskreis der Niederlassungsleitung gewährleistet. Zudem weist die PRIVERA einen Frauenanteil in der Belegschaft von 62 Prozent auf.

 

Kontakt

Evelyne Pfyl

Niederlassungsleiterin Lugano

 058 715 64 17

 evelyne.pfyl@privera.ch

Neue Regionenleitung Ost im Vermietungsmanagement

Im August 2019 tritt die Vermarktungsspezialistin Michèle Oser die Regionenleitung des Vermietungsmanagements Ost der PRIVERA an.

 

Michèle Oser ist auf die Leitung von umfangreichen Vermarktungsprojekten spezialisiert. Ihre langjährige Erfahrung macht sie zu einer vielseitigen Expertin für Vermarktungskonzepte aller Komplexitätsgrade. Ab Mitte August wird sie das neunköpfige Team des Vermietungsmanagement Ost bei PRIVERA führen. Marcel Frick, Leiter Vermietungsmanagement Schweiz bei PRIVERA, erklärt: «Unsere neue Regionenleiterin Ost ist eine stark vernetzte Persönlichkeit, welche unser dynamisches Vermarktungsteam ideal ergänzt.»

 

Michèle Oser ist eidg. dipl. Immobilientreuhänderin und verfügt über den eidg. Fachausweis als Immobilienvermarkterin und Immobilienbewirtschafterin. Vor ihrem Stellenantritt bei PRIVERA war sie als Geschäftsstellenleiterin in einer auf Premiumobjekte spezialisierten Vermarktungsfirma tätig. Zudem engagiert sie sich als Expertin bei der Schweizerischen Fachprüfungskommission der Immobilienwirtschaft (SFPKIW) und als Dozentin für den Berufsverband der Immobilienwirtschaft (SVIT).

 

Kontakt

Katharina Bornhauser

Fachspezialistin Kommunikation

 058 715 62 21

 katharina.bornhauser@privera.ch