By the way

Über 400 Mitarbeitende verteilt an 12 Standorten in 3 Sprachregionen – da gibt es einiges zu berichten! Wir möchten Ihnen einen Einblick in unseren Arbeitsalltag gewähren, unsere Mitarbeitenden vorstellen, Erfolge mit Ihnen teilen und Sie generell über Aktualitäten und Neuigkeiten informieren. In diesem Sinne: spannende Unterhaltung!

Baumspende dank «bike to work»

Auch im 2020 hat PRIVERA an der bike to work-Challenge teilgenommen. Die Mitarbeitenden sind während dieser Challenge viele Kilometer gefahren bzw. gelaufen und haben sich dabei für die Umwelt stark gemacht. Dank dieser Challenge werden mehrere tausend Bäume in verschiedenen Wäldern auf der ganzen Welt gepflanzt.

 

Dieses Jahr haben 16 Mitarbeitende der PRIVERA an der bike to work-Challenge teilgenommen. Zusammen haben die Teilnehmenden 3'666 km mit dem Fahrrad und zu Fuss zurückgelegt. Sie haben vollen Einsatz gezeigt – für ihre Gesundheit und die Natur.

 

«Wir übernehmen Verantwortung für die Zukunft.»

Für PRIVERA ist es wichtig, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. Dazu gehört unter anderem, dass die Ressourcen verantwortungsbewusst eingesetzt werden und Sorge zu unserem Lebensraum getragen wird. Aus diesem Grund liegt es nahe, dass sich PRIVERA als Gewinn für die Spende von Bäumen entschieden hat. Insgesamt haben sich 2/3 der Unternehmen für diese Art von Gewinn entschieden. Mit der Unterstützung von zusätzlichen Spenden, werden nun 14'000 Bäume gepflanzt.

Bei der Wiederaufforstung arbeitet der bike to work-Veranstalter mit der Non-Profit-Organisation One Tree Planted zusammen. Die Organisation fördert den Klimaschutz und die biologische Vielfalt des Planeten. Die Anbaugebiete für die Aufforstung der Wälder befinden sich in Asien, Afrika, Zentralamerika und Nordamerika.

 

Die Umwelt, wie auch die Gesundheit der MitarbeiterInnen ist der PRIVERA eine Herzensangelegenheit. Deshalb wird sie auch nächstes Jahr wieder an der bike to work-Challenge teilnehmen und vielleicht werden dann noch mehr Kilometer zurückgelegt. Wir danken unseren Mitarbeitenden für ihren Einsatz auch während den Homeoffice-Tagen im 2020.

 

Link:
bike to work

One Tree Planted

 

Kontakt

Katharina Bornhauser

Fachverantwortliche Kommunikation

 058 715 62 21

 katharina.bornhauser@privera.ch

Mehr Mieterservice, weniger Leerstand dank Erfolgsprojekt

Das PRIVERA-Projekt «Zentrale Wiedervermietung» (ZWV) sorgt schweizweit für eine massive Reduktion der Leerstände und erhöht die Kundenzufriedenheit. Die Digitalisierung ermöglicht mehr Service und Nähe zu MieterInnen, erklärt der Projektauftraggeber Michael Stucki, COO der PRIVERA.

 

Wie entstand die «Zentrale Wiedervermietung»?
Die Einführung der digitalen Bewerbung für Mietwohnungen im November 2016 war die Grundlage zur Einführung einer «Zentralen Wiedervermietung» (kurz ZWV). Vor der neu geschaffenen Abteilung ZWV wurden alle Prozesse – wie Online-Bewerbung auf eine Wohnung oder die digitale Mieterauswahl – bei der Bewirtschaftungsabteilung bearbeitet. Mit dem Projekt wurde die Wiedervermietung auf eine neu geschaffene Abteilung zentralisiert.

 

Worin liegen die Vorteile der ZWV-Abteilung?
Der Prozess wurde nicht nur schweizweit vereinheitlicht, sondern auch qualitativ verbessert und verkürzt. Dank des geringeren Zeitaufwands von der Ausschreibung über die Besichtigung bis hin zur neuen Vermietung haben sich die Leerstände um mehr als 50 % reduziert. Folglich kann sich die Bewirtschaftungsabteilung nun verstärkt auf die effektive Betreuung von Liegenschaften und bestehenden MieterInnen fokussieren.

 

Wer profitiert von dem Projekt ZWV?
Der gestraffte Ablauf sorgt für die Zufriedenheit aller Beteiligten. Die MieterInnen können die ganze Korrespondenz inkl. Wohnungskündigung und -bewerbung digital und einfach erledigen. Auf der anderen Seite kann die neue Abteilung ZWV die Wiedervermietung effektiv und schnell betreiben. Die Spezialisierung der Aufgaben ermöglicht mehr Mieterservice bei der Bewirtschaftung und der Wiedervermietung.

 

Das Projekt «Zentrale Wiedervermietung» ist ein weiterer Schritt in die digitale Zukunft. Das Spezialteam reduziert nicht nur die Leerstände, sondern erlaubt mehr Mieterservice. Zukünftig werden wir uns sicher auf weitere innovative und digitale Projekte freuen dürfen.

 

Kontakt

Michael Stucki

COO

 058 715 79 50

 michael.stucki@privera.ch

Generationenwechsel im Bereich Miteigentümergemeinschaft bei PRIVERA

Der Bereich Miteigentümergemeinschaften (MEG) der PRIVERA hat seit Herbst 2020 Verstärkung erhalten. Der bisherige Leiter sowie Gründungs- und Geschäftsleitungsmitglied, Andreas Stöckler, wird im Frühsommer 2021 in die wohlverdiente Pension gehen.

 

Seine Nachfolge wird Oliver Westermann, ein Immobilienexperte mit fundierter Asset Management-Erfahrung, offiziell am 1. Juli 2021 antreten. Oliver Westermann ist eidg. dipl. Immobilientreuhänder und hat eine Weiterbildung zum Handelsimmobilienökonom (IREBS/GCSC) absolviert. Vor seinem Stellenantritt bei PRIVERA war er als Asset Manager eines grossen Schweizer Immobilieneigentümers tätig.

 

Um die Übergabe- und Einarbeitungsphase reibungslos zu gestalten, ist Oliver Westermann bereits am 1. September 2020 in die PRIVERA eingetreten und wird Andreas Stöckler während rund sechs Monaten begleiten, um sich für die Leitung des Bereichs MEG optimal vorzubereiten.

 

Wir danken Andreas Stöckler für sein unvermindertes Engagement und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Oliver Westermann.

 

Die Medienmitteilung lesen Sie hier.

 

Kontakt

Andreas Stöckler

Leiter Miteigentümergemeinschaften

 058 715 66 66

 andreas.stoeckler@privera.ch

Oliver Westermann

Leiter Miteigentümergemeinschaften

 058 715 63 10

 oliver.westermann@privera.ch

Stabsübergabe im Baumanagement

Die Leitung des Bereichs Baumanagement wird am 1. August 2020 von Ivan Godenzi an Pascal Vonlanthen übergehen. Diese interne Stabsübergabe beweist, wie eingespielt das Team im Baumanagement funktioniert.

 

Die Leitung des Bereichs Baumanagement wird am 1. August 2020 von Ivan Godenzi an Pascal Vonlanthen übergehen. Wir danken Ivan Godenzi für seinen Einsatz und wünschen ihm beruflich und privat alles Gute. Die Nachfolge stammt aus dem bestehenden Team.

 

Ab 1. August 2020 wird Pascal Vonlanthen die Leitung des Bereichs Baumanagement übernehmen. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Bauprojektleitung im Auftrag von namhaften Schweizer Unternehmen. Herr Vonlanthen war bisher bei PRIVERA als Teamleiter für das Baumanagement in den Regionen Mitte und Westschweiz verantwortlich und hat hier bereits erfolgreich die Kundenbeziehungen und -zufriedenheit gestärkt sowie die Mandatsakquise vorangetrieben. «Wir sind überzeugt, dass wir mit Pascal eine fachlich hoch kompetente und weitsichtige Person für diese Schlüsselfunktion gewinnen konnten.», äussert sich Michael Stucki, COO der PRIVERA, zur Stabsübergabe.

 

Kontakt

Pascal Vonlanthen

Leiter Baumanagement Schweiz

 058 715 62 57

 pascal.vonlanthen@privera.ch

Die PRIVERA hat einen sensationellen Family Score!

Anfang Jahr haben wir zusammen mit Pro Familia eine Mitarbeiterumfrage lanciert, um die Familienfreundlichkeit der PRIVERA als Arbeitgeberin zu erfahren. Nun sind die Resultate da. Wir haben einen hervorragenden Family Score von 71 Punkten. Damit liegen wir substanziell über dem Durchschnitt der Schweizer Arbeitgeber. Das freut uns sehr!

 

In der Umfrage wurden von euch viele Punkte als sehr positiv bewertet. Beispielsweise wird geschätzt, dass Überstunden kompensiert werden können und eure familiäre Situation vom Vorgesetzten und dem Team berücksichtigt wird. Ebenfalls gelobt werden unsere flexiblen Arbeitszeiten. Die Möglichkeit für Homeoffice-Arbeit wurde schon vor Corona sehr geschätzt und mit Bestnoten bewertet. Hier konnten wir alle in den letzten Wochen sogar noch vieles lernen und verbessern.

 

«Dieter Sommer, CEO, und Philipp Bigler, Leiter HR / Kommunikation / Organisation, mit dem Family Score-Zertifikat»

 

Aus der Umfrage haben sich auch einzelne Punkte ergeben, in die wir noch mehr Zeit und Gedanken investieren möchten. Wir halten euch hierzu auf dem Laufenden.

 

Ein grosses Merci an alle, die bei der Umfrage mitgemacht haben. Wir freuen uns, dass wir von unseren Mitarbeitenden als familienfreundliches Unternehmen wahrgenommen werden. Auch in Zukunft setzen wir uns weiterhin dafür ein!

 

Zur Umfrage: Die Umfrage, Analyse und Ergebnisse erfolgten durch den unabhängigen Verein Pro Familia. Weitere Informationen: http://www.profamilia.ch/family-score-334.html

 

Bei Fragen zum Family Score sind wir gerne für euch da.

 

Kontakt

Ursula Rufer 

Leiterin HR Services

 058 715 61 99

ursula.rufer@privera.ch